Fachbereich Deutsch

Handelnder Unterricht ist im Fach Deutsch Realität in fast jeder Klasse. Das Schreiben von eigenen Texten beginnt bereits kurz nach der Einschulung. Kinder lernen das Lesen über das Schreiben. Korrekturen erfolgen auch über Schreibkonferenzen, in denen die Schüler untereinander ehrliche Rückmeldungen über ihre Texte geben. Die Förderung der Lesekompetenz findet zunächst durch den regelmäßigen Besuch der Schülerbücherei, teilweise auch in Anwesenheit von Lesepaten, die Anfertigung von Lesetagebüchern, die Vorstellung von Lieblingsbüchern vor der Klasse oder durch das vorstellende Lesen von praktischen Anweisungen bei Schülerversuchen statt. Der Deutschunterricht wird durch die Vorbereitung von Referaten, den Vortrag von Texten oder die begleitende Vorstellung von Power-Point-Präsentationen in den höheren Klassen Fächer übergreifend fortgesetzt. Regelmäßige Besuche der Stadtbücherei mit verschiedenen Veranstaltungen zur Förderung der unterschiedlichen Kompetenzen ergänzen das Unterrichtsprogramm.

Am Ende eines jeden Kalenderjahres findet der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt, in dem der Schulsieger oder die Schulsiegerin ermittelt wird. Die Sieger werden dann zum Bezirksentscheid eingeladen.

Eine wiederkehrende feste Veranstaltung eines jeden Schuljahres ist der Lyriktag, an dem sich die Klassen 4 bis 6 mit einem ausgewählten Thema beschäftigen, das sie in einer Unterrichtsstunde den unteren Klassen vorstellen und diese ggf. mit einbeziehen. Am Ende des Lyriktages werden die erarbeiteten Inhalte im Vortrag oder als Darstellendes Spiel aufgeführt.

Schreibe einen Kommentar