Beiträge der Willkommenslotsen zu verschiedenen Aktivitäten

Backen und Kochen mit den Willkommenskindern

Wir haben mit den Willkommenskindern Muffins, Burger, Falafeln und Mamous gemacht. Mein Patenkind hat sich nicht getraut mit mir zu sprechen, weil sie sehr schüchtern ist. Am Ende konnte ich sie doch zum Reden bringen.

Ein paar kleinere Jungs haben manchmal mit dem Besteck oder dem Essen gespielt. Dann mussten wir erklären, dass man das nicht macht. Am Anfang haben sie nicht auf uns gehört, aber irgendwann haben sie aufgehört.

Ich bin meinem Patenkind ein bisschen näher gekommen, aber ich glaube, das kann noch besser werden.

Mir hat das Kochen und Backen mit den Willkommenskindern Spaß gemacht und ich habe auch ein paar gute Erfahrungen gemacht.

Hannah und Anne Sophie

Willkommenslotsen an unserer Schule

In der Ausbildung zur Willkommenslotsin habe ich viele neue Eindrücke bekommen. Am Anfang war ich noch etwas schüchtern, aber je mehr wir zusammen gemacht und geredet haben, desto besser haben wir uns kennengelernt.

Wir haben Vertrauen aufgebaut und sehr viel darüber gesprochen wie die Flüchtlinge zu uns gekommen sind.

Nele

 

Wir haben mit den Willkommenskindern Kontakt aufgenommen. Sie haben mich gefragt, ob wir auf dem Hof zusammenspielen oder in Freistunden gemeinsam nach draußen gehen.

Die Ausbildung zum Willkommenslotsen hat mir Spaß gemacht. Sie haben sich uns anvertraut und uns erzählt, woher sie kommen.

Maurice

Die Ausbildung hat mir Spaß gemacht und ich fand es schön, die Kinder kennengelernt zu haben. Die Ausflüge und das Kochen hat auch viel Spaß gemacht.

Rima

 

Kochen und Backen in der Schulküche

An einem Nachmittag haben wir in der Schule mit den Willkommenskindern etwas gekocht und gebacken. Zum Beispiel: Burger, Mamou (das ist ein Dattelgebäck, das man am Ende des Ramadan isst), Muffins und Falafel. Das war alles sehr lecker.

Wir haben uns näher kennengelernt.

Lewin und Mohamed

Zusammen im Hochseilgarten

Nach der Schule sind wir mit den Willkommenskindern zum Kletterwald gefahren. Auf dem Weg dahin sind wir erst mit dem Bus gefahren und haben uns über den Ramadan unterhalten. Dabei habe ich viele interessante Sachen erfahren und festgestellt wie toll wir das Zuckerfest finden. Danach sind wir umgestiegen und mit der U-Bahn gefahren. Wir haben wieder viel geredet und gelacht. Nun waren wir endlich da. Leider konnten Fatima und Mustafa nicht mit uns klettern, weil sie für den Parcours zu klein waren, den wir klettern mussten.

Pauline

 

Am 31.5.2017 sind wir nach der Schule mit dem Bus bis zum Rathaus gefahren und von dort mit der U-Bahn zum Waldhochseilgarten.

Im Bus haben Mustafa und Fatima vom Ramadan , dem muslimischen Fastenmonat erzählt.

Das Klettern hat viel Spaß gemacht.

Lara

Im Hochseilgarten gab es Parcours für Große und Kleine. Wir alle hatten sehr viel Spaß und die Kleinen haben sich sehr gefreut. Die Willkommenskinder haben richtig gut mitgemacht und viel verstanden und gelernt.

Es war sehr schön und ich bedanke herzlich bei Frau Erdmann und Frau Hempelmann.

Naemi

 

Ich fand das Klettern toll! Die Kinder aus den Willkommensklassen haben Spaß gehabt.

Auf dem Hof finde ich es auch toll, wenn wir in den Pausen zusammen spielen. In meinem Heim spielen die Kinder aus den Willkommensklassen immer. Aber sie schreien, schlagen  und sagen schlechte Worte. Ich will, dass die Kinder nicht mehr schreien und schlagen!

Sarah

 

Schreibe einen Kommentar