Ausbildung zum Willkommenslotsen

Seit Dezember 2016 gibt es ein neues Projekt an unserer Schule.

Wir bilden Willkommenslotsen aus! 14 Kinder haben sich bereit erklärt den geflüchteten Kindern in den Willkommensklassen zur Seite  zu stehen und ihnen im Schulalltag ein wenig zu helfen.

An einem Projekttag lernten die Schüler zunächst die Hintergründe der Flucht kennen, hörten Erlebnisberichte und konnten eine syrische Mutter zu ihren Erfahrungen befragen. Dann übernahmen sie Patenschaften für ein oder zwei Willkommenskinder. Sie holten sie zur großen Pause ab und spielten mit ihnen. In Freistunden halfen sie in den Willkommensklassen aus. Bei einem Besuch im Flüchtlingsheim lernten sie die Lebens- und Wohnbedingungen der Flüchtlingskinder kennen.

Um den Kontakt miteinander zu intensivieren, wurde an einem Nachmittag zusammen gekocht und gebacken. Dabei wurden wir von syrischen und palästinensischen Müttern mit einheimischen Rezepten unterstützt.

Das Highlight war der gemeinsame Besuch im Hochseilgarten, der die Paten und ihre Schutzbefohlenen noch näher zusammenbrachte.

Eine Hausaufgabenunterstützung im Hort wurde ebenfalls initiiert.

Die Kinder in den Willkommensklassen haben die Angebote dankbar angenommen und sind sehr  stolz, dass es deutsche Kinder gibt, die mit ihnen spielen und Kontakt suchen.

Die deutschen Kinder erleben die gemeinsamen Aktivitäten als Bereicherung und haben viel Spaß gehabt.

Toll, was eine Schulgemeinschaft alles leisten kann und ein herzliches Dankeschön an die engagierten Schüler- und Schülerinnen.

Rita Hempelmann und Nikola Erdmann

 

Schreibe einen Kommentar